Manuela Kloibhofer

Hausapotheke

Begleitende Methoden aus der westlichen und östlichen Hausapotheke unterstützen die Wirkung der Körper- und Bewusstseinsarbeit und runden den ganzheitlichen Zugang zum eigenen Thema ab.

 

Schröpfen

Das Schröpfen ist eine sehr alte ausleitende Methode, bei der Giftstoffe über die Haut aus dem Körper entfernt werden. Mittels Schröpfgläsern wird auf bestimmten Hautarealen ein Unterdruck erzeugt, der die Zirkulation von Blut und Lymphe anregt sowie Spannungen löst. Angewendet wird Schröpfen bspw. für die lokale Schmerzbeseitigung, Entspannung der Muskulatur, Blutreinigung, Verbesserung der Zirkulation, etc.

 

Moxibustion

"Wo eine Beschwerde ist - dort kann gemoxt werden". Beim Moxen geht es v. a. um die Zuführung von Wärme sowie um eine intensivierte Anregung des Energiekreislaufes. Dabei wird Beifußkraut in Form von Zigarren über bestimmten Akupunkturpunkten bzw. in sog. Moxa-Kästen für breitflächigere Areale abgebrannt. Anwendungsgebiete sind bspw. Menstruationsbeschwerden, allg. Schwächezustände und Antriebslosigkeit, Kältegefühl, Rheuma, unerfüllter Kinderwunsch, Narbenentstörung, etc.

 

Heilkräuter

Weitere Methoden sind bspw. das Räuchern mit Kräutern und Harzen sowie die Verwendung von Blütenessenzen und Kräutertropfen. Darüber hinaus kommen auch Ingwer- und Salzkompressen, Wickel, etc. zum Einsatz. Gerne berate ich Sie bei der Eigenanwendung von Heilkräutern für den Hausgebrauch.

 

LOGO FNL KRAEUTEREXPERTE